Die spannende Weihnachtsgeschichte nach Edgar Cayce

Neuerscheinung 2019

Die Weihnachtsgeschichte neu erzählt nach den Readings von Edgar Cayce

Von Stefanie Piel
92 Seiten, gebunden
Illustrationen von Barbara Maria Piel
ISBN: 978-3-9817549-4-0
Preis: 19,90 EUR (D)

Die spannende Weihnachtsgeschichte nach Edgar Cayce

Die spannende Weihnachtsgeschichte nach Edgar Cayce versetzt dich in das Israel der Wende zum Fischezeitalter.

  • Komm mit auf eine Reise in das Israel der Wende zum Fische-Zeitalter
  • Erfahre interessante Einzelheiten zu den Ereignissen rund um die Geburt von Jesus dem Christus
  • Erfreue dich an liebevoll gestalteten Illustrationen und einer stimmungsvollen Nacherzählung der Weihnachtsgeschichte
  • Lerne Maria, Josef und die vielen Menschen besser kennen, die ihre Erlebnisse prägten
  • Begleite Enosch, Judith, Apsafar, Sara, Sodafe und Marias beste Freundin Josi auf dem Weg von den Vorbereitungen auf die Geburt von Jesus bis zur Heimkehr aus Ägypten

Die spannende Weihnachtsgeschichte nach Edgar Cayce - Der Klappentext

„Josef fuhr aus dem Schlaf auf und blickte sich verwirrt um. Grillen zirpten. Irgendwo raschelte ein kleines Tier im Unterholz. Wo war er? Ja natürlich, im Wald. Der Traum – deutlich stand er ihm vor Augen. Das Paradies … der kleine Junge … die flehenden Augen … war das der kommende Messias gewesen? Sein Sohn? Noch immer spürte er die Freude, die Liebe aus dem Traum, sah das Lächeln des Jungen … aber war es vielleicht doch nur ein Trugbild gewesen? Sollte sein ganzer Lebensplan wirklich zunichte gemacht werden?“

Basierend auf den Trance-Botschaften des bekannten amerikanischen Sehers und Mystikers Edgar Cayce entführt dieses konfessionsübergreifende Buch seine Leser in das Israel der Wende zum Fische-Zeitalter und gibt Antwort auf viele Fragen, die in der Bibel unbeantwortet bleiben.

Wer waren die Essēner? Welche Rolle spielten sie bei den Ereignissen rund um die Geburt von Jesus von Nazareth? Wie lernten sich Maria und Josef kennen? Was hat es mit der unbefleckten Empfängnis auf sich? Warum war in der Herberge kein Platz mehr frei?

Liebevoll gestaltet mit Aquarellen der Künstlerin Barbara Maria Piel lädt das Buch dazu ein, tiefer in das Mysterium der Menschwerdung dessen einzutauchen, der zum Christus werden sollte.

Mein Bekenntnis:

"Dieses Buch ist ein Tribut, ein Dank an meinen Abba, meinen Schöpfer, der mich bis in die tiefsten Falten meiner Seele kennt und unendlich liebt."