Info und Gesundheit in den Readings

Geschafft! Pünktlich zum Advent steht nun endlich die neue Präsenz des Cayce-Portals. Lange Zeit habe ich daran gesessen, mich eingearbeitet, ausprobiert, verworfen und neu gestaltet, bevor sie mir wirklich gefiel. Nun sind nur noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen, aber Du kannst schon jetzt nach Herzenslust darin stöbern und entdecken, was neu daran ist.

Getreu meiner Devise, den Fokus in Zukunft noch mehr auf Heilung und Spiritualität im Cayce-Werk zu legen, habe ich versucht, dies auch auf meiner neuen Präsenz zu vermitteln. Hier im Blog möchte ich heute mit Dir ein offenes Geheimnis teilen, das der Schlüssel zur ganzheitlichen Herangehensweise an Gesundheit ist. In Edgar Cayces Readings nimmt es einen vorherrschenden Platz ein.

Also mach es Dir bequem und lass Dich inspirieren!

Gesundheit und Wohlbefinden in den Readings

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Schulmediziner mit der Erforschung des Einflusses des Geistes auf die körperliche Gesundheit begannen. Doch schon lange davor legte Edgar Cayce in den 1920er und 1930er Jahren das Fundament für eine der faszinierendesten Wahrheiten, die im 20. Jahrhundert vorgestellt wurden: Was wir denken und emotional fühlen, findet Ausdruck im physischen Körper. Denkmuster können direkt beeinflussen, ob jemand gesund oder krank ist. Der Geist, so Edgar Cayce, ist bei der Erschaffung von Gesundheit und Wohlbefinden ein machtvolles Instrument.

Fast siebzig Prozent der über 14.300 Readings, die Edgar gab, handeln von der Diagnose von Krankheiten und enthalten Anleitungen für deren Behandlung. Diese Readings werden noch immer in der Edgar Cayce Foundation in Virginia Beach aufbewahrt und ausgewertet. Für viele Menschen, die Anfang des 20. Jahrhunderts zu Edgar Cayce kamen, war er ihre letzte Hoffnung. Die meisten von ihnen waren von den Ärzten als unheilbar eingestuft worden, und zwar nicht nur von niedergelassenen Ärzten, sondern auch von bekannten medizinischen Einrichtungen überall in den USA. Obwohl Edgar selbst keine medizinische Ausbildung vorweisen konnte, war sein Unbewusstes anscheinend in der Lage, eine unendliche Quelle hilfreicher Informationen anzuzapfen, wenn er sich in den Trance-Zustand begab. Er konnte Krankheiten von Menschen beschreiben, die er nie zuvor getroffen oder gesehen hatte, und ihnen Behandlungen vorschlagen.

Zu den Informationen aus den Readings über Gesundheit gehören einfache Vorschläge, die jeder von uns befolgen kann, um gesund zu bleiben. Viele dieser Empfehlungen lassen darauf schließen, dass Edgar mit seinem unbewussten Verständnis von der Versorgung des Körpers wirklich seiner Zeit voraus war. Zu den Grundlagen für eine gute Gesundheit gehören unter anderem:

– eine ausgewogene Ernährung
– regelmäßige Bewegung und Sport
– die Rolle der inneren Einstellung und Emotionen
– die Bedeutung von Entspannung und Freizeit
– die Bedeutung, den physischen Körper sowohl innerlich als auch äußerlich rein zu halten

In der medizinischen Fachzeitschrift „Journal of the American Medical Association“ erschien 1979 ein Artikel, in dem es hieß: „Die Wurzeln der Ganzheitlichkeit, wie sie heute verstanden wird, geht vermutlich 100 Jahre bis auf die Geburt von Edgar Cayce zurück.“

Edgars Ansatz für dauerhaftes Wohlbefinden wurzelte in der Erhaltung der Gesundheit und in der vorbeugenden Medizin, nicht in der Behandlung von Krankheiten, wenn diese schon ausgebrochen waren. Und doch war sein Beitrag zu Heilung und körperlichem Wohlbefinden nicht allein auf die richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung beschränkt.

In den Readings wurden für eine Vielzahl von gesundheitlichen Problemen Empfehlungen gegeben. Akne, Verdauungsstörungen, Krebs, Arthritis, Geisteskrankheiten, Schuppenflechte, Erkältungen sind nur einige der Probleme, für die in den Readings Lösungen zu finden waren. Fast jeder Gesundheitszustand, der zwischen 1901 und 1945 existierte – von Schwierigkeiten bei der Geburt über Brüche bis zu Vitaminmangel und vielem mehr – findet sich in den Akten des Cayce-Materials. Interessanterweise haben moderne Forscher festgestellt, dass viele der Behandlungen, die einzelnen Personen empfohlen wurden, heute sehr viel breitere Anwendung zu finden scheinen.

Zwei bemerkenswerte Beispiele hierfür sind Schuppenflechte und Sklerodermie. Für beide Krankheiten empfahl Edgar in den Readings spezielle Ernährung, chiropraktische Behandlungen und andere Naturheilmittel und Naturheilverfahren. In den letzten Jahren wurde Menschen mit diesen Krankheiten, die ähnliche Behandlungsvorgaben befolgten, wirksam geholfen.

Edgar betrachtete die ganzheitliche Gesundheit auch als eine bewusste Abstimmung der körperlichen, geistigen und spirituellen Komponenten des Lebens. Jeder ganzheitliche Ansatz bezüglich Gesundheit und Krankheit durfte nicht nur die Krankheit umfassen, sondern musste den ganzen Menschen einbeziehen. Aufgrund dieses Konzeptes wurde oft gesagt, dass die Anfänge der heutigen Herangehensweise an eine ganzheitliche Gesunderhaltung und Behandlung ihren Ursprung in den Readings von Edgar Cayce haben.

Vielen Dank an die amerikanische Cayce-Gesellschaft, dass ich diesen Artikel übersetzen durfte! Das Original findest Du hier.

Ich wünsche Dir einen schönen zweiten Advent!
Herzlichst, Stefanie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.