Lesestoff für die Seele …

Meine lieben Leser,

ach, manchmal ist es mit der Inspiration so eine Sache und gerade heute habe ich das Gefühl, dass sie so gar keine Lust hat, herauszukommen. Ich sehe die Sonne dort draußen und sitze selbst hier drinnen am Computer, händeringend nach einem Thema suchend, das mich und Euch heute ansprechen könnte. Nein, nein, keine Sorge, Themen habe ich genug, aber nicht immer habe ich Lust oder Zeit, mich mit ihnen auseinanderzusetzen. Und heute ist halt so ein Tag, ich denke an den Strand, an warme Sonnenaufgänge, und an so mancherlei anderes …

StrandDa trifft es sich doch gut, dass vor einiger Zeit ein neues, unabhängiges Informationsportal im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung im Internet erschienen ist! Nun ist es natürlich nicht meine Absicht, darüber zu berichten. Ihr könnt Euch selber ein Bild davon machen, es ist wirklich schön geworden. Nein, der Grund, warum ich es erwähne, sind drei Artikel, die dort von mir erschienen sind und die Euch reichlich interessanten Lesestoff bieten.

Die Herausgeberin des Informationsportals interessiert sich sehr für Edgar Cayce und ist vor einigen Monaten mit der Bitte an mich herangetreten, einige Artikel darüber zu schreiben, was Edgar über das Thema „Seele“ gesagt hat. Was ist die Seele überhaupt? Und was sind Seelengefährten? Gibt es sowas überhaupt? Ach, und was war Edgar Cayce nun eigentlich für ein Typ? Vielleicht noch ein paar Zitate, das wäre doch schön?

Nun, all diese Wünsche konnte ich erfüllen, und so sind einige wirklich gute Artikel mit tollen Bildern dabei herausgekommen.

Der erste heißt: Was ist die Seele? Woher kommen wir, wohin gehen wir? Wie viele wissen, was ihre Seele ist?

Der zweite handelt von Seelengefährten. Wenn Seelengefährten zusammen sind, besteht eine dynamische Verbundenheit zwischen ihnen, die ihnen Kraft gibt – ein großartiges Geschenk!

Der dritte Artikel gibt Auskunft über Edgar. Ich finde, es gibt immer noch reichlich viele Missverständnisse und Falschinformationen über ihn, und kurze Überblicke werfen meist mehr Fragen auf, als sie beantworten. Dieser hier ist mir ziemlich gut gelungen und zeigt auch schöne Fotos aus der Schatzkiste der Edgar Cayce Foundation.

Und schließlich findet Ihr viele schöne Zitate, die ebenfalls mit ansprechenden Bildern „garniert“ sind.

Das sollte als Lesestoff für’s erste wohl reichen, oder? 😉

Ich bin sehr gespannt, was Ihr von den Artikeln haltet! Vielleicht möchtet ihr sie auch hier auf diesem Blog kommentieren?

Ganz liebe Grüße von Eurer
Stefanie

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.