Mein schmerzender Rücken

Rückenschmerzen – oh, da kenne ich was von! Täglich sitze ich am Computer, manchmal bis zu 10 Stunden. Obwohl ich ergonomisch alles gut eingerichtet habe und öfter aufstehe und Pause mache, merke ich doch, wie belastend das für den Rücken ist. Wusstest du, dass 40 Millionen Fehlstunden auf der Arbeit/in der Schule auf Rückenschmerzen zurückgeführt werden? Und wenn wir nicht rechtzeitig eingreifen, können sie schnell chronisch werden.

Was sagte Edgar Cayce in seinen unschätzbaren Readings dazu? Dr. Josephine Adamson, die bei der amerikanischen Cayce-Gesellschaft A.R.E. für alle Aspekte rund um die Gesundheit verantwortlich ist, hat dazu einen aufschlussreichen Artikel geschrieben, den ich mit der freundlichen Genehmigung der A.R.E. übersetzen durfte. Und zum Schluss gibt’s zwei Links zu tollen Übungen, die du machen kannst!

Mein schmerzender Rücken

Von Josephine B. Adamson, MD, MPH, LMT

Wenn du noch nie Rückenschmerzen gehabt hast, so kannst du dich glücklich schätzen. Der Weltgesundheitsorganisation zufolge kommt es jedes Jahr bei einem von vier Menschen zu Rückenschmerzen. In den USA sind sie der vorwiegende Grund von Fehlstunden am Arbeitsplatz. In Deutschland gehören sie zu den häufigsten Beschwerden. Die meisten Opioide (morphiumähnliche Schmerzmittel) werden aufgrund von Rückenschmerzen verschrieben, obwohl aus neuesten Studien hervorgeht, dass Opioide keine wirksame Lösung für chronische Rückenschmerzen sind.

Quelle: Pixabay

Die Wirbelsäule ist wunderschön gestaltet, ganz ähnlich wie Perlen auf einer Schnur. Die Perlen kann man sich als die Knochen beziehungsweise Wirbelkörper vorstellen, und die Schnur als das Rückenmark. Die Perlen sind vorne glatt und abgerundet und haben hinten mehrere knöcherne Vorsprünge – dies sind die Gelenkfortsätze, die mit den darüber und darunter liegenden Wirbeln ein Gelenk bilden, das die Beweglichkeit der Wirbel gegeneinander ermöglicht. Die Wirbel können eine Ursache für Rückenschmerzen sein, insbesondere bei Quetschbrüchen von Wirbeln, bei denen der Knochen eingedrückt wird. Diese sehr schmerzhafte Fraktur sieht man oft bei starker Osteoporose, Knochenkrebs und anderen Erkrankungen. Zwischen den Wirbelkörpern befinden sich Scheiben, die aus Faserknorpel und Gallertkern bestehen. Sie wirken als Stoßdämpfer und erhöhen die Beweglichkeit. Entlang der Seiten und der Rückseite der Knochen verlaufen Bänder. Auch Probleme mit den Bändern und Bandscheiben können Rückenschmerzen verursachen, aber nicht so oft, wie Ärzte früher glaubten. Chirurgen nahmen oft unnötigerweise Bandscheibenoperationen vor, bis Studien ergaben, dass diese nicht unbedingt dazu führten, dass Rückenschmerzen verringert wurden. Neueste Forschungen weisen auf Muskelzerrungen und Verrenkungen als häufigste Ursache für solche Schmerzen hin. Muskelzerrungen treten vor allem auf, wenn die Muskeln schwach, angespannt oder aufgrund gewöhnlicher, wiederholt eingenommener Haltungen überbeansprucht werden (wie zum Beispiel den ganzen Tag an einem Schreibtisch zu sitzen). Die gute Botschaft: Muskelverletzungen sind oft leichter zu heilen als Knochen- oder Bandscheibenprobleme.

Zur Verhinderung von Rückenschmerzen aufgrund von Muskelzerrungen empfiehlt sich zunächst, die richtigen Hebe- und Beugetechniken zu entwickeln. Wir müssen uns daran erinnern, in die Hocke zu gehen, bevor wir eine schwere Last heben. Besser noch: Wir sollten uns angewöhnen, Hilfsmittel wie Sackkarren und Rollwagen zu benutzen, wenn wir schwere Gegenstände bewegen wollen. Und wenn wir uns während der Arbeit an einem Schreibtisch oder beim Sitzen vor dem Fernseher der richtigen Körperhaltung bewusst sind (und sie einnehmen), kann auch dies zu besseren Gewohnheiten für unseren Rücken führen.

In den Readings von Edgar Cayce werden weitere Empfehlungen zur Verhinderung von Rückenschmerzen gegeben. Zum Beispiel hat die Wahl unserer Nahrungsmittel scheinbar nur wenig mit Rückenschmerzen zu tun. Und doch konnte durch Forschungen bestätigt werden, dass Edgars Rat, sich gesund mit unverarbeiteten Lebensmitteln auf Pflanzenbasis zu ernähren und das Körpergewicht in einem gesunden Bereich zu halten, dazu beitragen kann, Rückenschmerzen zu verringern. Selbst ein Gewichtsverlust von nur 5 Kilogramm verringert die Belastung der Wirbel und anderer Gelenke um glatte 20 Kilogramm! Edgar Cayce empfahl in seinen Readings außerdem, die Zuckerzufuhr zum Körper so gering wie möglich zu halten. Wenn du das tust, werden Entzündungen und Schmerzen im ganzen Körper, auch im Kreuz, wirksam eingedämmt.

Quelle: Pixabay

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen außerdem die Wirksamkeit eines weiteren Hausmittels aus Edgar Cayces Readings zur Vermeidung von Rückenschmerzen: zweimal tägliches Strecken und Dehnen. Strecken und Dehnen erhöhen die Beweglichkeit und Durchblutung der Wirbelsäule. Dr. J. P. Amonte, ein Chiropraktiker des A.R.E. Health Centers und Absolvent der Cayce/Reilly-Massageschule  (beide in Virginia Beach, USA), hat zwei Videos aufgenommen, die Streckübungen, basierend auf Edgar Cayces Readings, für den Morgen und den Abend zeigen. Diese Videos findest du auf dem YouTube-Kanal der A.R.E. oder mit einem Klick auf die folgenden Links: für den Morgen / für den Abend. Auch wenn sie auf Englisch sind: Dr. Amonte macht die Übungen vor, sodass du sie leicht nachmachen kannst. „Exhale“ bedeutet „Ausatmen“, „Inhale“ bedeutet „Einatmen“.

Quelle: Pixabay

Mit der Cayce/Reilly® Massage (aber auch mit anderen speziellen Massagen) werden nicht nur die Rückenmuskeln gekräftigt, sondern auch die Oberschenkel- und Bauchmuskulatur, welche unter anderem die Wirbelsäule stützen. Regelmäßige Massagen lockern verspannte Muskeln, öffnen zusammengepresste Gelenke und strecken sowohl die Wirbelsäule als auch den ganzen Körper.

Viele Readings favorisieren auch die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Sport und Bewegung, insbesondere von schnellem Gehen (Walking). In Reading 23-11 sagt Edgar:

Schnelles Gehen ist die beste Art der Bewegung für den Körper.

Menschen mit chronischen Rückenschmerzen sind möglicherweise skeptisch gegenüber Bewegung und denken, ihre Schmerzen würden dadurch verstärkt. Nun, vielleicht fühlen sie sich anfänglich steif und müde, wenn sie damit beginnen. Doch nach einigen Wochen täglicher Bewegung schalten sich so genannte endogene Opioide ein, das heißt die natürlichen, körpereigenen Schmerzmittel. Sie verringern die Beschwerden. Unser Körper gewöhnt sich an Bewegung, wie er sich an Schmerzmittel gewöhnt. In Gesundheits-Reading 257-204 werden die zusätzlichen ganzheitlichen Vorteile von schnellem Gehen an der frischen Luft hervorgehoben:

Frage: Wie lange sollte man täglich schnell gehen?
Antwort: Sei es ein Kilometer oder nur ein Schritt, tu, was nötig ist, damit der Körper sich besser fühlt, und tu es an der frischen Luft! Mach dich mit der Natur vertraut.

Obwohl also viele Menschen unter Muskelschmerzen im Rücken leiden, gibt es doch zahlreiche ganzheitliche Wege, Rückenschmerzen zu verringern und zu verhindern, und sie alle stehen uns frei zur Verfügung, ohne dass wir einen Arzt bemühen müssten!

Originalartikel: „My Aching Back!
Copyright der Übersetzung: Stefanie Piel

Foto: A.R.E.

Josephine B. Adamson, MD, MPH, CMT, ist medizinische Leiterin für Edgar Cayces A.R.E. Ihren Doktorgrad erlangte sie an der School of Medicine der Duke University und ihren Master in Gesundheitswesen an der University of North Carolina. Sie ist eine Absolventin der Cayce/Reilly® School of Massage.

********************

An dieser Stelle möchte ich Dir noch einmal mein neues Buch empfehlen, das die Weihnachtsgeschichte erzählt, so wie Edgar Cayce sie in seinen Readings weitergegeben hat. Schau einfach mal vorbei!

Einen schmerzfreien November wünscht Dir
Stefanie

Foto: Henny Jahn

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.