Warum ein Caycepedia?

Dieses Caycepedia entstand aus aus einem ganz bestimmten Wunsch. Mir war es sehr wichtig, die fehlerhaften Angaben über Edgar Cayce und sein Werk in der so genannten “freien Enzyklopädie” Wikipedia richtig darzustellen. Seit mehr als dreißig Jahren bin ich Kennerin des Werks von Edgar Cayce. Es gibt hier in Deutschland wohl nicht viele Menschen, die das Werk von Edgar Cayce so gut kennen wie ich. Doch W. schmetterte meine berechtigten Änderungsversuche immer ab. Nun denn!

Der Text im Caycepedia geht in Aufbau, Struktur und Themenbereichen auf die in der “Enzyklopädie” angesprochenen Aspekte ein. Auch versuche ich, im Rahmen des Möglichen Schwachstellen auszubügeln, wie z. B.:

  • Unbewiesene Behauptungen ohne Beleg und Quellenangabe
  • Viele Wiederholungen
  • Falschübersetzungen
  • Buchnennungen ohne Autor und ISBN
  • Unreflektierte Übernahme von Text aus dem amerikanischen W.
  • Schüren von Zweifeln durch den übermäßigen Gebrauch des Wortes “angeblich”

Korrekte Infos unerwünscht

Wie bereits erwähnt, wurden meine Änderungsversuche regelmäßig abgeschmettert. Es scheint, als sei W. nicht daran interessiert, korrekte Infos zu geben. Gerade was spirituelle Themen angeht, ist bei W. Vorsicht geboten. Also muss man sich selber helfen. So entstand das Caycepedia, erstellt von einer Cayce-Expertin, die sich seit vielen Jahren mit Edgar Cayce und seinem Werk beschäftigt.

Selbstverständlich muss man, gerade im esoterisch-spiritistischen Bereich, vorsichtig sein. Dass jedoch alles, was in den alternativen spirituellen Bereich fällt, verächtlich abgehandelt und nur allzu oft lächerlich gemacht wird, ist gerade bei W. sehr offensichtlich. Unter dem Mantel der objektiven enzyklopädischen Information werden Vorurteile geweckt und Schwachstellen innerhalb des Textes übertüncht.

Das Problem der Manipulation in W. ist nicht neu. Hier findest Du einen lesenswerten Artikel über Propaganda in der Wikipedia.