Readings

Happy Birthday, Edgar Cayce!

Heute vor 139 Jahren, am 18. März 1877, wurde Edgar Cayce in Beverly bei Hopkinsville, Kentucky, USA, geboren. Schon zu seinen Lebzeiten und über seinen Tod hinaus hat er unendlich viele Menschen auf der ganzen Welt mit seinen Trance-Botschaften berührt und bewegt. Wie sehr mein eigenes Leben von ihm und seinen Readings berührt wurde,

Die Wissenschaft hat festgestellt …

… festgestellt, festgestellt, dass Edgar Cayce recht behält, recht behält! 🙂 Ehrlich gesagt, mir ist es weitestgehend wurscht, was die Wissenschaft so alles feststellt. Denn ich verlasse mich lieber auf das, was ich am eigenen Leib erlebe. Deshalb ist für mich die Richtigkeit und Wichtigkeit von Edgar Cayces Trance-Aussagen längst bewiesen.

Liebesgrüße aus Moskau?

Es ist kaum noch möglich, die Krise rund um die Ukraine und Russland zu ignorieren. Ich kann es nicht. Vor allem, weil ich wieder einmal die Schwarz-Weiß-Malerei in den Medien beklage. Die USA sind die Guten, Russland die Bösen – so muss es sein, so war es schon vor Jahrzehnten, richtig?

Alles nur Science-Fiction?

von Kevin J. Todeschi „Was sind die Sonnenflecken? Eine natürliche Folge des Aufruhrs, den die Kinder Gottes auf Erden auf diese reflektieren.“ (aus Reading 5757-1) Die alttestamentarische Frage „Bin ich meines Bruders Hüter?“ beantwortet Edgar in den Readings mit einem ganz klaren „Ja!“. Gemäß den Readings

Unzufriedenheit – Schlüssel zu mehr Zufriedenheit?

Neulich meinte eine Bekannte: „Weißt du, ich finde Unzufriedenheit gar nicht schlimm, sie motiviert, etwas zu verändern.“ Ehrlich gesagt war ich ein bisschen schockiert. Zugegeben, ich selber handle nicht selten aus Unzufriedenheit heraus. Aber dieses Handeln basiert fast nie auf kühlem Überlegen oder gar auf der Intuition. Nur zu oft